Erziehungsstellen Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein gesucht

Du bist Erzieher oder Sozialpädagoge und möchtest bei Dir zuhause ein stationäres Angebot der Kinder- und Jugendhilfe anbieten?

Dann bewirb dich jetzt bei NORDSTERN!

Jetzt bewerben!

Erziehungsstellen bei NORDSTERN Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.
Innovativ. Kreativ. Flexibel

Der NORDSTERN Kinder, Jugend- und Familienhilfe e.V. bietet diverse Möglichkeiten Deine Ideen einer professionell geführten Erziehungsstelle umzusetzen. Wir haben im Team langjährig erfahrene Fachkräfte die Dich umfassend dabei unterstützen.
Die Unterstützung geht von der Leistungsbeschreibung, der Projektplanung über das Entgelt bis hin zu den Vertragsausgestaltungen.
Der gesamte Prozess ist für Dich transparent und kann jederzeit nachvollzogen werden.

Wir kooperieren mit verschiedenen Hochschulen in Deutschland. Unsere Arbeit ist sehr methodisch um die Hilfen für alle Beteiligten so gut wie möglich zu gestalten.

Erziehungsstellen zählen zu den Erzieherischen Hilfen der Kinder- und Jugendhilfe nach § 27 SGB VIII, in konkreter Ausgestaltung als sog. Fachpflegefamilie nach § 33 SGB VIII (Vollzeitpflege) oder als sozialpädagogische Lebensgemeinschaft nach § 34 SGB VIII (Heimerziehung).

Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die aufgrund psychischer und sozialer Beeinträchtigungen kontinuierlich eine Bezugsperson brauchen, sowie einen überschaubaren, fachlich und institutionell abgesicherten familienähnlichen, kleinen Rahmen benötigen. Bis zu zwei Kinder bzw. Jugendliche und eine pädagogische Fachkraft sowie eventuell auch Angehörige, bilden eine Lebensgemeinschaft. Der Unterschied zur Pflegefamilie liegt vor allem im besonderen Betreuungsbedarf der Kinder/Jugendlichen.

Das Aufnahmealter reicht bis zum 15. Lebensjahr, wobei in Ausnahmefällen auch darüber hinaus aufgenommen wird.

NORDSTERN hat bereits gültige Leistungs- und Entgeltsätze, sodass wir gemeinsam Deine Visionen schnell umsetzen können. Wir können dabei flexibel auf Deine wünsche Eingehen, ob du als freiberufliche Pädagoge/Pädagogin oder auch in Festanstellung arbeiten möchtest.

Du kannst Dir vorstellen eine Erziehungsstelle mit NORDSTERN zu eröffnen? Dann sind folgende Punkte wichtig, damit wir gemeinsam in die Planung gehen können.

  1. Skizziere uns kurz Deine Vorstellungen und Ideen
  2. Schreibe etwas zu Deiner Person und füge uns bitte einen Qualifikationsnachweis bei. Über unser Kontaktformular kannst Du beides einfach hochladen.
  3. Nachdem wir die Unterlagen erhalten haben schauen wir diese durch und kontaktieren Dich anschließend.
  4. Zum Prozess gehört ausserdem eine Ortsbegehung. Wir müssen in einem ersten Schritt prüfen, ob die Räumlichkeiten für das Leistungsangebot einer Erziehungsstelle geeignet sind.
  5. Eintritt ins das Betriebserlaubnisverfahren

Wenn es eine gemeinsame Vision gibt, die Qualifikation und die Räumlichkeiten passen beginnt der Prozess zur Erlangung einer Betriebserlaubnis.

Um eine Betriebserlaubnis für Erziehungsstellen zu erlangen sind verschiedene Sachverhalte zu berücksichtigen. So gibt es u.a. diverse Pflichtunterlagen die ausformuliert und dem jeweiligen Landesjugendamt vorzulegen sind. Gemeinsam arbeiten wir strukturiert an folgenden Themen:

  1. Ausarbeiten Deiner individuellen Konzeption für die Erziehungsstelle
  2. Erstellen und ggf. Anpassen von Verträgen
  3. Zusammenstellung aller relevanten Unterlagen für das Verfahren (Leistungsbeschreibung, Entgeltkalkulation, Brandschutz, Raumplanung, etc.)
  4. Antragsstellung auf Betriebserlaubnis beim zuständigen Landesjugendamt

Normalerweise dauert der Gesamtprozess für das Betriebserlaubnisverfahren zwischen. 2-4 Monaten.

  • transparente Tagessätze
  • transparente Entgeltvereinbarungen mit dem Jugendamt und Dir
  • transparente Abläufe zwischen allen an der Hilfe beteiligten Personen
  • transparente Kommunikation
  • funktionierender und erfahrener Fachdienst
  • hohe Qualitätsstandards in Theorie & Praxis
  • Einsatz von factoris.sozial einer innovativen Beteiligungs- und Dokumentationssysteme
  • Partizipation der Kinder und Jugendlichen
  • Raum zur Entwicklung innovativer Ansätze, auf Wunsch mit Einbindung in Hochschulkontexte